Ballmaschine

Ballmaschine

Die Ballmaschine ist ein wertvolles Hilfsmittel für das Tennistraining!

Sie ermöglicht dem Trainer die Schläge zu zeigen und den Schüler aus der Nähe und von allen Seiten her Hilfestellung zu geben! Die Maschine ermöglicht hohe Schlagzahlen! Die Maschine ermöglicht das Üben eines bestimmten Balls, ob Slice oder Topspin alles lässt sich einstellen, und die Maschine spielt den Ball immer nahezu gleich! Eine Ballmaschine kann aber auch variabel spielen oder links rechts verteilen. Man muss die Stärken dieses Trainingsgerätes kennen und es entsprechend einsetzten!

Das Thema Ballmaschine wird oft kontrovers diskutiert. Oft werden ablehnende Gründe genannt, die die wahren Gründe nur schlecht verbergen. Es sind die Anschaffungskosten und die Betriebskosten, die eine Anschaffung für die meisten Trainer unmöglich macht! Ich bin dafür, die Ballmaschine im Training zu nutzen. Wenn Du im Internet suchst, findest Du sicher einige Meinungen zu diesem Thema!

Hier einige interessante Links:

http://www.gutefrage.net/frage/welche-vorteile-hat-ein-tennistraining-mit-ballmaschine

http://www.sportlerfrage.net/frage/umfrage-was-haltet-ihr-vom-training-mit-ballmaschine-im-tennis

http://www.sportlerfrage.net/frage/tennisballmaschine

FAKT ist, Tennisballmaschinen sind auf dem Vormarsch und werden häufig eingesetzt. Als Beleg dafür stehen die neuen Entwicklungen von Ballmaschinen, die um den Markt kämpfen. Gib bei GOOGLE den Begriff “Tennisballmaschine” ein und Du wirst sehen was der Markt zu bieten hat. In den USA ist 2006 eine Aufschlagmaschine entwickelt worden, sie schlägt mit bis zu 180 Km/h auf. Mit der Uni Stuttgart ist vor kurzem eine neue Ballmaschine von der Firma “Supercoach International” entwickelt worden.

Trainer scheuen die hohen Anschaffungskosten einer Maschine. Ein weiterer Grund sind die hohen Kosten für die Bälle. Für eine Ballmaschine werden besondere Bälle benötigt, um die Maschine optimal zu nutzten. Die Kosten der Bälle betragen ein Vielfaches von denen der Billigbälle, welche oft eingesetzt werden. Diese Kosten scheue ich nicht, da nicht die Gewinnmaximierung im Vordergrund steht, sondern die Trainingsfortschritte und der Spass am Sport.